RMA, Remote Management Agent, Fernwartung

RMA - Fernwartung

 

RMA - Fernwartung inklusiv bei Toshiba Kassen- und Kiosksystemen

 

Die Abkürzung RMA steht für "Remote Management Agent" (Fernwartung)

Dieses außergewöhnliche Tool von Toshiba (urspünglich von IBM) ermöglicht in Verbindung mit der Software "Toshiba Director" komplette Fernwartung und Katalogisierung Ihrer Toshiba Kassenhardware. Sie stellt ein Unterscheidungsmerkmal zum Mitbewerb dar - und ist kostenfrei im Lieferumfang enthalten.

Es wird nur 1 Basisrechner (Server) benötigt, auf dem die Software "Toshiba Director" installiert ist - egal wo auf der Welt. Mit diesem Server wird dann 1 Rechner pro Filiale angesteuert, an den alle Kassen vor-Ort über ein Netzwerk angeschlossen sind.

Viel mehr als der Statusbericht äußert: die Optionen des RMA-Tools

Übertragung des aktuellen Systemstatus

Längerfristige Aufzeichung der Systemzustände

- z.B. Temperatur CPU, Auslastung HDD

Event-basierende Information des Administrators

- z.B. bei mehr als 80%iger HDD-Auslastung erfolgt Info an Administrator

Tiefreichende Kontrolle angepasster Peripherien

- z.B. Anzahl ausgeführter Cuts bei Bondruckern

Automatisierte Planung des Hardwareservice VOR Auftreten des Fehlers

- z.B. bei Anzahl Cuts >3 Mio.: Schneidwerk am Bondrucker tauschen

Komplettes Asset-Management

- z.B. Auflistung sämtlicher Hardware mit Seriennummern, Bios-Status etc.

Automatisiertes Ausrollen von Bios-Aktualisierungen online

... und Vieles mehr.

Einen detaillierteren Blick gibt Ihnen die beiliegende Infobroschüre.

Lassen Sie sich die umfassenden Leistungen dieses Tools im Gespräch mit unserem Team erklären. Wir  organisieren gerne einen Beratungstermin online oder persönlich. Fragen Sie uns!

 

Zurück

Eine Information der QUAD GmbH, Germany. Die Inhalte haben keinen Anspruch auf Vollzähligkeit und stellen keine schriftlich zugesagte Produkteigenschaft dar. Aus keiner Information lässt sich eine Forderung gegenüber der QUAD GmbH ableiten.

 


IBM_RMA.pdf