Touch Resistiv

Touch Resistiv

 

Im Kassen- und Infoterminalbereich wird immer mehr auf Touchtechnologie gesetzt. Dabei sollen die sonst per Tastatur erfolgten Eingaben bequem und möglichst fehlerfrei durch Berührung des Bildschirms ersetzt werden. Zu der bislang vor allem im Kassenbereich genutzten Technologie zählt der Resistive Folientouch.

Vereinfacht erklärt: Auf die Bildschirmoberfläche wird eine mehrschichtige Folie mit Microdrähten in Form eines Gitternetzes aufgebracht. Bei Berührung der Oberfläche ändert sich der elektrische Widerstand eines horizontal und eines vertikal verlaufenden Drahts. Anhand dieser X/Y-Koordinaten errechnet der Touchscreen die exakte Position der auslösenden Berührung durch den Finger.

Heute unterscheidet man je nach Ausfertigung zwischen 4-/5-/6-/7- oder auch 8-Draht-Technologie.

 

Zurück

Eine Information der QUAD GmbH, Germany. Sämtliche Inhalte haben keinen Anspruch auf Vollzähligkeit und stellen keine schriftlich zugesagte Produkteigenschaft dar. Aus keiner Information läßt sich eine Forderung gegenüber der QUAD GmbH ableiten.