Wartesaal am Dom

Wartesaal am Dom

Wartesaal am Dom

Ständig wechselnende Veranstaltungen und Kassenplätze? 

Der Wartesaal am Dom setzt auf die kompakte und robuste Multitouchkasse T10 von TOSHIBA.

Im „Wartesaal am Dom“ finden neben dem Restaurantbetrieb zahlreiche Events wie z.B. Lesungen, Konzerte, Firmenveranstaltungen, Karnevalssitzungen, Hochzeiten, Theateraufführungen oder die bekannten WDR Mitternachtsspitzen statt. Seit Neuestem erleichtern die robusten All-in-One Systeme von Toshiba mit kompaktem Design und kleiner Stellfläche die regelmäßigen Umbauten zwischen den Veranstaltungen und beschleunigen die Arbeitsabläufe durch ihre intuitive Bedienung.


Wartesaal am Dom

Eine der bekanntesten Locations in Köln, der „Wartesaal am Dom“ setzt auf TOSHIBA Kassen

Im Jahr 1915 entstand im Zuge umfangreicher Sanierungsarbeiten am Kölner Hauptbahnhof der „Alte Wartesaal“. Das im Jugendstil erbaute Gebäude an der Südseite des Bahnhofs diente den Fahrgästen der ersten und zweiten Klasse mit seinen großen Rundbogenportalen und verglasten Frontseiten als angenehmer Aufenthaltsort vor ihrem Reiseantritt.

Knapp 100 Jahre später erlebt der „Alte Wartesaal“ eine Renaissance. Nachdem er zuvor aufwendig umgebaut und renoviert wurde, hat er im Jahr 2014 als „Wartesaal am Dom“ wieder geöffnet. Heute beherbergt er ein Restaurant mit exzellenter Küche und einen Saal, in dem zahlreiche Events wie zum Beispiel Lesungen, Konzerte, Firmenveranstaltungen, Karnevalssitzungen, Hochzeiten, Theateraufführungen und TV-Aufzeichnungen wie die bekannten WDR Mitternachtsspitzen stattfinden. 

Der große Veranstaltungssaal wurde durch CKV Kassen-Partner mit TOSHIBA T10 Kassensystemen ausgestattet. Im Restaurant wurden TOSHIBA TCxWave fest installiert. „Die TOSHIBA Systeme erfüllen sämtliche Anforderungen, die ein Gastronomie- und Veranstaltungsbetrieb an sein Kassensystem stellt.“, so Anna-Lena Liedtke, Betriebsleiterin im Wartesaal am Dom.

So müssen die Kassen zum Beispiel regelmäßig umziehen, wenn der Veranstaltungssaal für nahezu jedes Event aufwendig umgestaltet wird. Die TOSHIBA T10 macht diese Prozedur als robustes All-in-One System problemlos mit und zeichnet sich zudem durch kompaktes Design und geringes Gewicht aus. Auch die Touch-Oberfläche des Displays eignet sich bestens für den Einsatz in der Gastronomie. „Die Kassensoftware Matrix POS ist intuitiv bedienbar, so dass auch Servicekräfte, die bei großen Events zusätzlich benötigt werden und nicht mit dem System vertraut sind, ohne aufwendige Kassen-Schulung mit dem System arbeiten können. Zudem ist die Bedienoberfläche des Systems vollständig entspiegelt und damit bestens für ständig wechselnde Lichtverhältnisse im Eventbereich gerüstet“, so Thomas Freesemann, technischer Leiter bei 42 GmbH (IT-Dienstleister und Hersteller des Kassensystems Matrix POS). „Die Gesamtlösung von Hardware und Software optimiert Betriebsabläufe durch eine schnelle Bedienung der Kundenwünsche sowie eine einfache Abrechnung von einzelnen Mitarbeitern oder ganzen Events“, so Björn Drechsler, Geschäftsführer bei CKV Kassen-Partner GmbH.

„Auch die Herausforderung eines ständig wechselnden Getränke- und Speiseangebots aufgrund der unterschiedlichen Veranstaltungskonzepte konnte im Rahmen der Installation von Matrix POS gemeistert werden. Darüber hinaus erleichtert das neue Kassensystem die internen Kommunikationswege und beschleunigt den Informationsaustausch zwischen Service- und Küchenpersonal. Dadurch hat unser Servicepersonal bedeutend mehr Zeit, sich persönlich um unsere Gäste zu kümmern. Dies hilft uns, die Zufriedenheit unserer Gäste stetig zu optimieren“, freut sich Anna-Lena Liedtke.